• Schulgebäude
  • Haupteingang
  • Sandspielplatz
  • Flur
  • Kunst
  • Klassenraum
  • Tafel
  • Mathematik
  • Deutsch
  • Sachunterricht
  • Schulgarten
  • Klassengemeinschaft
1906 Gründung der Schule
1907 Fertigstellung des ersten Gebäudes an der Straße
1933 Bungerhof wird zu Delmenhorst eingemeindet. Bis dahin gehörte das Gebiet zu Sandhausen.
1943 Das Gebäude erlitt Bombenschaden.
1950 Anbau der katholischen Schule (2 Klassenräume)
1954 Neubau des Mitteltraktes (4 Klassenräume)
1962 Übergabe der Turnhalle
1965 Rektor Ernst Möllenberg geht in den Ruhestand. Die Schulleitung übernimmt Herr Horst Redetzky.
1967 Übergabe des zweigeschossigen Traktes (6 Klassenräume, 4 Gruppenräume, Toiletten und 2 Sammlungsräume). Anbau eines Verwaltungstraktes an den Mittelbau (Schulbüros, Lehrerzimmer, Sanitärräume, kleine Küche, Archiv)
1968 Auszug der Katholischen Schule, Umbau der freigewordenen Klassenräume zu Fachräumen (Werkraum und Naturlehreraum). Ausbau eines Textilraumes im Obergeschoss des alten Gebäudes, Umgestaltung des Flures, Einbau neuer Fußböden in 2 Klassenräumen des alten Gebäudes. Umgestaltung der Außenanlagen, Anlage eines Sportplatzes
1969 Die Schule unterrichtet Schüler aller Bekenntnisse.
1976 Bungerhof wird Grundschule
1977 Bau eines Spielplatzes
1981 Treffpunkt Bungerhof, nachmittäglicher Treffpunkt für Senioren im Stadtteil Bungerhof
1982 Jubiläumsfest, 75 Jahre Schule Bungerhof
1983 Die Bungerhofschule erhält eine Außenstelle, die Hasberger Dorfschule. Der offizielle Schulnamen lautet nun: „Grundschule Bungerhof – Hasbergen“. Der Verwaltungssitz der Schule ist in der Hauptstelle Bungerhof.
1984 Rektor Redetzky und Frau Irene ( Schulsekretariat ) gehen in den Ruhestand. Frau Irmgard Meisenberg übernimmt die Schulleitung nach den Sommerferien.
1990 Im Rahmen der Kooperation mit der Sonderschule Lessingschule werden in der Hauptstelle Sprachheilklassen eingerichtet, für Jahrgang 1 und 2.
1993 Ausweitung des Förderkonzeptes durch Einrichtung einer Intergrationsklasse über 3 Schuljahre
1999 Gründung des „Fördervereins Bungerhof“
2000 Konrektor Hans Düser geht in den Ruhestand. Frau Sabine Halen ist nach den Sommerferien die neue Konrektorin. Fenstersanierung in der Turnhalle
2001 Grundschulreform: Einführung der „Verlässlichen Grundschule“
2002 Verabschiedung von Hausmeister Klaus Klammer und seiner Familie, Nachfolger wird Herr Christian Jeddeloh, der in die Hausmeisterwohnung im Altbau an der Stedinger Straße einzieht.
2003 Einweihung eines Computerraumes, Schlüsselübergabe durch das Berufsförderungswerk Bookholzberg, Teilnahme am Projekt T 2 „Schulen ans Netz“
2004 Einbau einer Küchenzeile im Mehrzweckraum für Unterrichtszwecke, gesponsert vom Förderverein Bungerhof
2005 Das Schulgebäude erfährt eine aufwendige Renovierung der Flure, Außentüren und Fluchtwege im Mittel- und Altbau nach neuesten Brandschutzbestimmung, Fassadenanstrich des Mittelbaus. Der Förderverein stattet 8 Klassenräume mit neuen Gardinen aus.
2007 100-jähriges Jubiläum mit Schulfest
2013 Im Januar wird die Schulleiterin Irmgard Meisenberg in den Ruhestand verabschiedet. Sie leitete die Schule fast 30 Jahre lang. Nach den Sommerferien übernimmt Torsten Karp die Schulleitung.